Ist der Arbeitsaufwand flexibel gestaltbar, z.B. dass man in den Semesterferien mehr macht oder ist es schon eher gedacht, dass man sich pro Woche tatsächlich einen halben Tag dafür Zeit nimmt?

Grundsätzlich kann die eigene Lernzeit frei eingeteilt werden. Allerdings sind die Abgabefristen der einzelnen Hausarbeiten zu beachten, man kann also nicht zu viel „auf Halde“ legen.